Bei der StuRa-Sitzung am 7. November 2017 wurde unsere am 18. November 2017 in Jena stattfindende Konferenz „FREIHEIT IS FUTURE“ thematisiert. Für diese Konferenz erwarten wir Studenten und junge Akademiker aus dem gesamten deutschsprachigen Raum, um Themen zu diskutieren, die unsere junge Generation auf absehbare Zeit beschäftigen und prägen werden: Wie werden Staat und Politik mit den rasanten Veränderungen in Wirtschaft und Gesellschaft mithalten können? Wie werden Technologien und Innovationen in den nächsten Jahren unseren Alltag verändern? Bietet die Zukunft für uns mehr Chancen oder Risiken? Dafür bieten wir am 18. November ein dichtes Programm aus Vorträgen, Diskussionen und interaktiven […]

Weiterlesen

Freiheit_Banner

Die Regional Conference der Students For Liberty Deutschland ist die größte Veranstaltung für freiheitlich orientierte Studenten und junge Akademiker im gesamten deutschsprachigen Raum.

18.11.2017, ab 9:00 Uhr

Friedrich-Schiller-Universität Jena
Universitätshauptgebäude (UHG)
Fürstengraben 1, 07743 Jena

Euch erwarten spannende Vorträge, heiße Diskussionen und coole Workshops zum Themenkomplex Freiheit und Zukunft.
Anmeldung und Teilnahme sind kostenfrei!

www.freiheitisfuture.de | https://www.facebook.com/RCJena17/

„Die Zukunft der digitalen Bürgergesellschaft: Die Digitalisierung bietet […]

Weiterlesen

Banner_Stammtisch

Freunde der Freiheit,

am 15. November 2017 ab 20:00 treffen wir uns wieder zum Liberalen Stammtisch im Alt Jena (Markt 9, 07743 Jena). Auf euch warten interessante Gespräche, Einblicke in unsere aktuelle Arbeit und ein kühles Bier in geselliger Runde.

Gerne können die kontroverse Diskussion zum Thema Zivilklausel in offener Runde fortgeführt oder andere aktuelle Themen diskutiert werden.

Kommt vorbei!

Banner_Stammtisch

Freunde der Freiheit,

am 18. Oktober treffen wir uns zum ersten Liberalen Stammtisch in der Vorlesungszeit. Auf euch warten interessante Gespräche, Einblicke in unsere aktuelle Arbeit und ein kühles Bier in geselliger Runde.

Kommt vorbei!

Auch wir werden beim Markt der Möglichkeiten einen Stand haben. Kommt vorbei, lernt uns kennen und werft einen Blick auf unser Semesterprogramm! Wir haben auch Kuchen 😉

Ihr findet uns an Stand 34

Webankündigung_05-17_Stammtisch

 

Freunde fer Freiheit,

am 17. Mai treffen wir uns wieder zum Liberalen Stammtisch. Auf euch warten interesante Gespräche in offener Runde, Einblicke in unsere aktuelle Arbeit und ein kühles Bier in  geselliger Runde.

Gesprächsthema wird u.a. das Netzwerkdursetzungsgesetz (NetzDG) sein.

Kommt vorbei!

 

Am 2. Mai laden die Students For Liberty Jenazum Vortrag „Bargeld ist Freiheit“ ein:

»Niemand hat die Absicht, das Bargeld abzuschaffen!« – sagen zumindest jene Politiker, die immer intensivere Einschränkungen des Bargeldverkehrs fordern.
Frank Schäffler erklärt, welche Bedeutung das Bargeld für unsere alltägliche Freiheit hat und welche Risiken in seiner Abschaffung liegen.

 

Wir sind auch beim March for Science mitgelaufen und mit unserer freiheitlichen Haltung nicht hinter dem Berg gehalten.

“ order_by=“sortorder“ order_direction=“ASC“ returns=“included“ maximum_entity_count=“500″] 

 

Sehr geehrter Herr Professor Rosenthal,

mit Freude haben wir Ihr Rundschreiben, in dem Sie zur Teilnahme am March for Science am 22.04.2017 auffordern, zur Kenntnis genommen. Als Students For Liberty ist die Verteidigung der Freiheit der Wissenschaft eines unserer zentralen Anliegen. Daher schließen wir uns dieser Aufforderung ausdrücklich an.

Die Idee des March for Science stammt aus den USA, wo sie als Reaktion auf die Wahl Donald Trumps zum Präsidenten und seinen willkürlichen Umgang mit evidenzbasiertem Wissen entstand. Gleichwohl lassen sich Anlässe für diesen Protest nicht nur dort finden. Zurecht betonen Sie, dass kritische […]

Weiterlesen

Freunde der Freiheit,

wir laden euch zu unserer ersten Veranstaltung in diesem Semester ein:

Gleichstellung der Individuen – nicht der Geschlechter

Feminismus aus klassisch liberaler Sicht.

 

Carl-Zeiss-Str. 3, SR 114
26. April 2017 um 19:00 Uhr

Moderner Feminismus beruht auf der Annahme eines unterdrückten Kollektivs aller Frauen. Diese Unterstellung ist eine krasse Simplifizierung – oder eben reine Ideologie.
Gérard Bökenkamp legt dar, warum individuelle Wahlfreiheit besser ist als Debatten über Frauenquoten und Glasdecken.